Mitglied seit: 05/2019

Aktiv in: AG Plastik

yunusenvironmenthub.com

Yunus Environment Hub

Gegründet von Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus ist der Yunus Environment Hub das globale Social Business Netzwerk, welches Lösungen für die Umweltkrise schafft. Hierbei beruht die vielfältige Arbeit auf der über 40-jährigen Erfahrung von Grameen in der Entwicklung und Umsetzung von Social Business Lösungen. Aufbauend darauf bietet der Yunus Environment Hub Expertise auf den vier Säulen Inkubation, Venture Building, Beratung und Bildung. Der Yunus Environment Hub entwickelt, fördert und implementiert hierbei innovative Social Business Lösungen in einer Vielzahl an Projekten zu relevanten Umweltthemen wie Kreislaufwirtschaft, Plastikverschmutzung, CO2- Emissionen, Biodiversität und Erneuerbare Energien.

Der Yunus Environment Hub engagiert sich für einen Ausbau der Kreislaufwirtschaft sowie für verbesserte Abfallentsorgungs- und Recyclingsysteme. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Verbesserung der Lebensbedingungen und Verringerung der Umweltbelastung in Ländern des globalen Südens. Vor diesem Hintergrund stellt die PREVENT Waste Alliance für den Yunus Environment Hub eine wertvolle Plattform dar, um Best-Practices auszutauschen und neue Partnerschaften zu formen. Dieses starke Netzwerk und die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern ermöglichen es dem Yunus Environment Hub, in einer Vielzahl an Projekten stets den jeweiligen Anforderungen im Sinne der lokalen Bevölkerung gerecht zu werden.

Vor dem Hintergrund eines noch immer steigenden globalen Verbrauchs an natürlichen Ressourcen postuliert das Konzept der Kreislaufwirtschaft ein radikales Umdenken. Im Kontrast zu bisherigen linearen Wertschöpfungsketten propagiert die Kreislaufwirtschaft, die Produkte von heute als Ressourcen von morgen einzusetzen und betont die Wiederverwendbarkeit vieler Ressourcen und Materialien. Das vom Yunus Environment Hub gelebte Konzept des Social Business spielt hierbei eine tragende Rolle bei der praktischen Umsetzung der theoretischen Idee einer Kreislaufwirtschaft. So leisten lokale Social Businesses in Ländern des globalen Südens beispielsweise einen elementaren Beitrag zur Sammlung und Wiederverwertung von Plastikmüll.